Fortbildungsangebote 2018

Das Themensprektrum unserer Inhouse-Schulungen ist breit gefächert. Veranstaltungen für Fachkräfte aus dem stationären und dem ambulanten Bereich stehen auf dem Programm, ebenso wie Seminare für pflegende Angehörige oder MitarbeiterInnen aus dem Hauswirtschaftsbereich!

Z. B. können folgende Fortbildungen gebucht werden:

- Demenz

- Äußere Anwendungen

- Prophylaxen/Umsetzung im Pflegealltag

- Hygiene/Infektionsschutz/HACCP

- Positionieren/Transfer

- Anthroposophische Pflege

- Ernährungsabhängige Erkrankungen

- Pflege von Menschen mit chronischen Wunden

- Herz- Kreislauferkrankungen

- Erkrankungen des Verdauungstraktes oder des Bewegungsapparates

- Neurologische Erkrankungen z. B. Apoplex, Partinson, MS und Anatomie u. Pflege

- Expertenstandard Harnkontinenz; Sturz; Wundversorgung; Dekubitus

- Besonderheiten in der Ernährung dementiell erkrankter Menschen

- Interkulturelle Kompetenz in der Pflege - Herausforderungen und Chancen für den Pflegeberuf

- Kommunikation in der Pflege

- Pflegeplanung/Entbürokratisierung der Pflegedokumentation

 

Fortbildungen im Bereich Recht, Rhythmische Einreibungen und Kinästhetik können wir über unsere Honorardozenten gerne vermitteln. Für stationäre Einrichtungen und Pflegedienste bieten wir zudem auch individuell auf Ihren Bedarf zugeschnittene Schulungen zu spezifischen Themen an.

Weitere Informationen und Buchungen können Sie über das Sekretariat, Frau Harders, unter der Telefon-Nr. 0231/7107-339; Mail: marion.harders@altenpflegeseminar.net, oder über unsere Fortbildungsbeauftragte, Frau Röber unter der Telefon-Nr. 0231/7107-392; Mail: petra.roeber@altenpflegeseminar.net vornehmen.

Bitte sprechen Sie uns an!